Lange Filmnacht in Pyjamas

Glamour, Stars und Kuschelkissen

Die Qual der Wahl
Ein Problem ist bei Kino-Übernachtungspartys vorprogrammiert: Alle haben andere Lieblingsfilme und es ist ganz schön schwer, da eine Auswahl zu treffen. Darum hat sich Billi ein Spiel ausgedacht. Das löst das Problem zwar nicht komplett, aber zumindest ein bisschen.
Probier es doch auch einmal aus. Dafür nimmt jeder Deiner Übernachtungsgäste seine beiden Lieblingsfilme mit. Ihr legt alle DVDs auf den Tisch oder den Fußboden und setzt euch drum herum. Dann würfelt ihr einmal reihum. Wer die höchste Zahl hat, fängt an. Danach geht es im Uhrzeigersinn weiter.
Der Beginner sortiert den Film aus, den er am wenigsten gern sehen möchte. Danach ist nacheinander jeder aus der Runde dran, ebenfalls den Film wegzunehmen, auf den er am wenigsten Lust hat. Dann kommt die zweite Runde. Sie läuft genauso ab wie die erste. Welche beiden Filme am Ende übrig bleiben, werden gesehen.

Und Conni wäre nicht Conni, wenn sie nicht eine Liste hätte, auf der alles steht, was auf und zu Pyjamapartys passt.
Das ist sie:


Connis Pyjamapartyliste
- Lieblingspyjama oder Nachthemd
- Kuschelsocken
- Jede Menge Kissen und Decken
- Nagellack zum Füßelackieren
- Liebesfilme
- Komödien
- Kulturtasche und Inhalt (nur wenn die Party bei jemand anderem ist)
- Taschenlampe
- Salziges (mindestens drei verschiedene Sachen)
- Süßes (mindestens vier verschiedene Sachen)
- Getränke
- Popcorn
- genug Gästematratzen