Dampfendes Winterglück



Connis Rezept für Trostschokolade kennst Du ja schon. Aber heiße Schokolade hilft nicht nur bei Liebeskummer, sondern schmeckt auch im Winter ganz besonders gut, wenn man durchgefroren nach Hause kommt. Connis Mutter hat ein Rezept für heißen Kakao, den sie als Kind besonders gern getrunken hat. Conni, Billi und Anna probieren es sofort aus – und sind begeistert. Du auch? Probier es doch mal!



Du brauchst:

  • Kakaopulver (stark entölt und ungesüßt)
  • Zucker
  • Milch
  • Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Pro Becher brauchst Du einen gehäuften Teelöffel Kakaopulver und ungefähr einen Teelöffel Zucker. Löffel beides in einen Becher, gieß ein bisschen Milch dazu und verrühre alles zu einer Paste. Sie darf nicht zu dünn und auf keinen Fall flüssig werden, sonst löst sich der Kakao nicht richtig auf, wenn du später die heiße Milch dazu gießt.
Erhitze Milch in einem Kochtopf und gieße zuerst nur einen Teil davon in den Becher. Verrühre die Milch mit der Kakaopaste und gieße dann den Rest der Milch dazu. Noch einmal verrühren – und fertig.
Auch dieser Kakao schmeckt mit geschlagener Sahne noch besser. Wie das geht, weißt Du ja von Connis Trostschokolade.

Extratipp:
Du kannst Deinen Kakao auch noch winterlich würzen, wenn Du magst. Dazu rührst Du einfach noch eine Messerspitze gemahlenen Zimt und/oder gemahlenen Kardamom oder etwas Vanille in die Kakaopaste. Die Gewürze sind sehr kräftig im Geschmack, nimm lieber erst ganz wenig und probiere dann, ob Du noch etwas mehr möchtest.