Rezepte: Connis Pizza-Tiere

Pizza einmal anders: backe mit Conni lustige Pizza-Tiere!

Dieses Rezept backen Conni & Co sehr gern. Es stammt von Connis Nachbarin Frau Sandulescu, die viele sehr besondere und manchmal auch etwas verrückte Ideen hat. Dazu gehören auch ihre Pizzatiere.

Du brauchst:

  • 350 Gramm Mehl
  • 210 Milliliter handwarmes Wasser
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 1 Teelöffel Salz
  • Olivenöl  
  • Öl zum Einfetten des Backblechs und Bestreichen der Pizzas
  • fertige Pizzasoße aus der Dose
  • Pizzabelag, den Du magst (zum Beispiel Tomatenscheiben, Paprikastreifen, Oliven, Mais, Mozzarellascheiben, Salami, Champignons, Schinken, geriebener Käse)


Wie alle Hefeteige, gelingt auch Pizzateig am besten in einer warmen Küche, in der es nicht zieht.

Vermenge die Hefe und das Salz in einer Schüssel mit dem Mehl. Gieße das warme Wasser hinein und rühre den Teig dabei mit dem Griff eines hölzernen Kochlöffels um - so lange, bis der Teig sich gut vom Schüsselrand löst. Dann musst Du den Teig mit den Händen noch so lange kneten, bis er schön geschmeidig ist und sich richtig gut anfühlt.
Lass den fertigen Teig in der Schüssel, träufel ein wenig Olivenöl über ihn und decke ihn mit Frischhaltefolie ab. Leg ein feuchtes (aber nicht zu nasses) Geschirrtuch darüber und stelle den Teig an einen warmen, geschützten Ort. Dort lässt du ihn ungefähr eine Stunde gehen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
Nach dem Gehen rollst Du den Teig dünn aus. Aus dem Teig schneidest Du Tierformen aus. Wenn das zu schwer ist, kannst Du die Tiere vorher auch auf Papier zeichnen, sie ausschneiden und als Schablonen auf den Teig legen.

Die Pizzatiere bepinselst Du ganz leicht mit Olivenöl. Das geht am besten mit einem Backpinsel. Die Tomatensoße oder den Ketchup mit einem Messer dünn auf die Tiere streichen. Nun kannst du den Tieren Augen, Münder, Streifen, Flecken, Flügel, Flossen und so weiter verleihen. Dafür nimmst du einfach den Pizzabelag und schneidest ihn notfalls mit einem Messer oder der Küchenschere zurecht.

Die fertigen Tiere legst Du auf das leicht gefettete Backblech und lässt sie im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad etwa 15 bis 20 Minuten backen. Am heißen Ofen kann man sich leicht verbrennen, darum bittest Du am besten einen Erwachsenen um Hilfe, wenn Du das Backblech in den Ofen schiebst und wieder herausholst.

Billi war natürlich ganz begeistert, als Frau Sandulescu ihr und Conni einmal einen Pizzafisch serviert hat. Für sich selbst hat Frau Sandulescu ein Huhn gebacken.