Wissen: Das riecht ganz klar nach Schullandheim!

Conni, Billi und Anna sind sich einig: Alle Schullandheime riechen ähnlich. Sie haben einen ganz bestimmten Geruch, der irgendwo zwischen Reinigungsmilch und Küche liegt und bei dem die drei sofort an Mehrbettzimmer und Hagebuttentee denken müssen. Aber nicht nur daran, sondern auch an nächtliche Spaziergänge über den Flur, gemeinsames Zähneputzen, Tagebuch schreiben, Sonnencreme, Lagerfeuer mit Stockbrot, Schnitzeljagden, bunte Souvenirläden und Bus- und Zugfahrten. Denn all das gehört für sie zu einer Klassenfahrt.
Für Conni fängt jede Klassenfahrt natürlich mit einer Liste an. Besonders toll findet sie dabei, dass sie ihre Liste anschließend mit denen von Anna und Billi vergleichen kann. Und meistens entdeckt sie dort etwas, das sie völlig vergessen hat.

Was noch zu einer Klassenfahrt gehört, sind Kullertränen und Kichern. Wie das zusammenpasst? Ganz einfach: Zu jeder Klassenfahrt gehören Lachen und Kichern, aber auch einige Schüler mit Heimweh. Oft geht es ihnen tagsüber, wenn sie abgelenkt sind, ganz gut. Aber abends bekommen sie schreckliche Sehnsucht nach ihren Eltern und werden ganz traurig. Conni kennt das Gefühl sehr gut von ihrem Besuch auf dem Reiterhof.
Kuscheltiere helfen gut gegen Heimweh. Mit ihnen fühlt man sich abends im Bett gleich nicht mehr so allein. Problematisch hingegen ist das Telefonieren mit den Eltern, danach wird es oft nur noch schlimmer. Alles, was ablenkt, hilft: ein spannendes Buch, Tagebuch schreiben, im Kopf Listen anlegen oder sich zu überlegen, was für ein Andenken man von der Klassenfahrt mitnehmen will.
Was Conni ganz besonders an Klassenfahrten mag? Vor allem natürlich, dass sie viel Zeit mit ihren besten Freundinnen verbringen und abends im Bett noch ganz lange mit ihnen flüstern und kichern kann. Außerdem findet sie es spannend, dass sie ihre Mitschüler und Lehrer dabei ganz anders kennenlernt. Da entpuppen sich nämlich mitunter schüchterne Mitschüler als ungeheuer schlau und hilfsbereit - und strenge Lehrer als witzig und erstaunlich locker.

Ob Deine nächste Klassenfahrt nun an die See, ins Gebirge, aufs Land oder in die Stadt geht – Conni wünscht Dir dabei viel Spaß, gut gelaunte Lehrer und eine richtig tolle Zeit!