Freche Früchtchen

Hinein ins rote Fruchtparadies!


Juni, Juli und August? Da fallen auch Dir sicher viele tolle Dinge ein: Sommerferien, Urlaub, Besuche im Freibad, Sonnenschein, Sommerwiesen voller Blumen, Eis in allen Farben und Geschmacksrichtungen, Sonnencreme, blauer Himmel und Schwalbengezwitscher. Für Conni gehört noch etwas dazu – die tollen roten Früchtchen, die es jetzt in Hülle und Fülle gibt.
Den Anfang machen im Juni die Erdbeeren. Ihnen folgen Kirschen, Johannisbeeren und Himbeeren. Und alle sind richtige Stars. Denn sie sind nicht nur schön anzusehen, sie schmecken auch köstlich, riechen verführerisch und leuchten in den schönsten Rottönen. Außerdem sind sie wahre Vitaminbomben.

Viele Beeren wachsen auch wild im Wald, an Hecken und Wegesrändern. Sie sehen oft etwas anders aus als ihre "gezähmten" Verwandten im Garten und auf dem Feld. Walderdbeeren und wilde Heidelbeeren sind zum Beispiel viel kleiner und geschmacksintensiver als Beeren aus der Gärtnerei.
Wusstest Du, dass es Beeren schon sehr, sehr lange gibt? Bereits in der Steinzeit haben die Menschen Beeren gegessen. Und noch vor einigen hundert Jahren haben Reisende sie oft mitgenommen, wenn sie lange unterwegs waren. Beeren enthalten nämlich viel Vitamin C. Mit Vitamin C konnte man Skorbut vorbeugen. Das war eine gefährliche Krankheit, an der früher viele Menschen, insbesondere Seefahrer, litten.
Aber nicht nur die Menschen essen gern Erdbeeren und Co. Auch viele Tiere lieben die süßen aromatischen Früchte.

Zu den Beerenfans im Tierreich gehören viele Vögel wie Amsel und Rotkehlchen und Säugetiere wie Fuchs, Igel, Dachs und Maus. Sogar Ameisen schleppen mitunter Erdbeeren in ihren Hügel.Und wie es sich für echte Stars gehört, können die roten Früchtchen in den unterschiedlichsten Formen auftreten. Direkt vom Strauch, Baum oder Busch in den Mund sind sie vermutlich am allerbesten. Aber auch als Eis, Marmelade, Grütze, Saft oder Milchshake sind sie unschlagbar. Da ist es doch kein Wunder, dass Conni es jedes Jahr kaum abwarten kann, die ersten Erdbeeren zu ernten oder Kirschen zu pflücken. Und bevor sie mit Anna und Billi Marmelade aus ihnen kocht, wandern ganz viele ihrer kleinen roten Lieblinge in den Mund.

Rotes in allen Geschmacksrichtungen:

  • Erdbeeren
  • Kirschen
  • Johannisbeeren
  • Himbeeren
  • Wassermelone
  • Paprika
  • Wackelpudding
  • Tomaten
  • Chilischoten
  • Ketchup
  • Gummibärchen
  • Tomatensoße
  • Liebestrank