Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite
Direkt zum Hauptseiteninhalt Direkt zur Unternavigation Direkt zur Übersicht der Hauptinhalte Direkt zur Fusszeile

Die große Vielfalt der Pferde

Wiehern, Schnauben, Hufgeklapper – das klingt nach Reitstall. In Deutschland gibt es mehr als 900.000 Pferdebesitzer. Zum Vergleich: in Großstädten wie Frankfurt, Stuttgart oder Leipzig wohnen jeweils weniger Menschen. Du musst aber kein eigenes Tier haben, um reiten zu können oder ein Pferd zu striegeln. Auf Reiterhöfen oder in der Reitschule kannst Du starten.  Und dabei eine Menge über Pferde erfahren. 

Die Pferde der Welt

Pferde werden in Rassen unterteilt. Auf der Welt gibt es etwa 200 verschiedene Pferderassen. Sie unterscheiden sich in ihrer Größe, ihren Vorlieben und ihrem Temperament. Hier sind ein paar Beispiele für Dich:

  • Das Shetlandpony stammt von den Shetland-Inseln, die zu Großbritannien gehören. Sie werden 87 - 107 cm groß und weil sie so ruhig und gelassen sind, werden sie als Lehrponys für Kinder in der Reitschule genutzt.
  • Das Polo Argentino stammt aus Argentinien in Südamerika. Es wird 148 - 158 cm groß. Das superschnelle und nervenstarke Pferd kommt beim Polo zum Einsatz. Polo ist ein Mannschaftssport. Dabei versuchen die Reiter mit ihrem Schläger einen Ball ins gegnerische Tor zu schießen. 
  • Das American Quarterhorse stammt aus den USA. Es wird 145 - 160 cm groß. Beim Westernreiten zeigen die Pferde wie schnell und wendig sie sind. 
  • Isländer kommen aus Island, dort gibt es nur diese eine Pferderasse. Sie werden 130 - 145 cm groß. Isländer sind beliebte Pferde für gemütliche Ausritte und mögen auch ungemütliches Wetter. 
  • Der Friese bzw. das Friesenpferd kommt aus den Niederlanden und wird 155 - 170 cm groß. Die eleganten Pferde lernen sehr schnell und beweisen ihr Bühnentalent bei Reitshows. 
  • Der Hannoveraner kommt aus Deutschland und wird 160 - 175 cm groß. Hannoveraner nehmen oft an Springturnieren oder Dressurwettbewerben teil.
Pferde
Herunterladen

Die Kleinsten und die Größten

Die kleinsten Ponys der Welt stammen aus Argentinien. Sie hießen Falabella und sind viel zu klein, um darauf zu reiten. Die Mini-Ponys haben ein Stockmaß von 71 bis 86 Zentimeter. Pferdegrößen werden immer im Stockmaß angegeben. Das ist die Höhe vom Fußboden bis zur höchsten Stelle des Pferderückens. Die Ponygröße reicht bis 148 Zentimeter. Größere Tiere sind Pferde. Den Größenrekord für Pferde hält „Big Jake“ aus den USA. Mit einem Stockmaß von 2,10 Metern war er wirklich riesig. „Big Jake“ ist im Jahr 2021 im Alter von 20 Jahren gestorben. Aber sein Rekord ist noch immer aktuell. 

Ein Pferd tanzt

Gelassen oder temperamentvoll?

Pferde werden in drei Kategorien eingeteilt. Kaltblüter sind ruhige und schwere Arbeitstiere, die häufig Kutschen ziehen. Vollblüter sind Pferde mit schlanken Beinen und einem feurigen Temperament. Warmblüter sind Zuchtmischungen aus Voll- und Kaltblütern. Sie sind vor allem im Spring- und Dressurreiten im Einsatz. Diese Bezeichnungen haben aber nichts mit der Temperatur des Blutes zu tun. Denn Pferdeblut ist wie Menschenblut rund 37 Grad warm.  

Connis Pferde-Quiz
Teste Dein Pferdewissen!

Conni liebt Pferde – Du auch? Finde heraus, wie viel Du über die geliebten Vierbeiner weißt! 

Quiz starten
Pferde, die ratlos vor einem Hindernis stehen
Conni Erzählbände 22: Conni und das neue Fohlen (farbig illustriert)
Bücher

Conni Erzählbände 22: Conni und das neue Fohlen (farbig illustriert)

Lesespaß mit Conni: Conni und das wilde Pony (Zum Lesenlernen)
Bücher

Lesespaß mit Conni: Conni und das wilde Pony (Zum Lesenlernen)

Conni Erzählbände 27: Conni und das Ponyabenteuer
Bücher

Conni Erzählbände 27: Conni und das Ponyabenteuer