Basteln: Lustige Spartiere

Stefanies Wunsch aus dem Gästebuch – lustige Spartiere




Eine kleine Geldreserve für Freizeitaktivitäten ist eine tolle Sache. Damit hast Du immer eine kleine Eiskasse parat, kannst den Eintritt ins Schwimmbad oder einen Besuch im Kino bezahlen, oder einfach Dinge kaufen, die Dir Freude bereiten. Darum passt es ganz wunderbar, dass Stefanie sich im Gästebuch gewünscht hat, das Lieblingstier als Spartier aus Pappmaschee zu basteln! Viel Spaß dabei!

Breite die Unterlage aus und stelle einen Eimer darauf. Zerreiße die Eierkartons oder die Zeitungen in kleine Schnipsel und lege sie in den Eimer. Gieße warmes Wasser über die Schnipsel. Rühre die Masse kräftig durch und lass sie über Nacht ruhen.

Am nächsten Tag gießt Du das überschüssige Wasser aus dem Eimer und drückst den Papierbrei außerdem gut aus. Dann rührst Du den Tapetenkleister an. Dafür vermischt Du ein halbes Päckchen Kleister im zweiten Eimer mit drei Litern Wasser. Fülle den gequollenen Papierbrei in den Eimer mit der Kleistermischung und verrühre alles sehr gut. Bei Bedarf kannst Du bis zu einem Pfund Mehl unter die Masse mischen, damit der Brei geschmeidiger wird.
Nun kannst Du Dein Lieblingstier formen. Es muss aber von innen hohl sein, da es ja ein Spartier werden soll. Ein hohles Tier gelingt Dir am besten, wenn Du die Pappmascheemasse rund um eine Form anbringst. Das funktioniert prima mit einem aufgeblasenen Luftballon. Bestreiche den Luftballon rumdum gründlich mit Pappmaschee. Lass die Masse etwas trocknen, bevor Du Beine, Hals, Kopf und Schwanz an den Körper modellierst. Wenn Dein Tier richtig trocken ist, kannst Du es mit Wasser- oder Plakafarben bemalen. Du kannst ihm natürlich auch Augen, Nase und einen Ringelschwanz ankleben.

Wenn Dein Spartier ganz fertig und völlig trocken ist, bittest Du Deinen Vater oder Deine Mutter, an einer passenden Stelle einen Schlitz für das Geld hineinzuschneiden. Außerdem braucht Dein Tier unten eine Öffnung, um das Geld auch wieder herausholen zu können. Auch beim Schneiden der Öffnung lässt Du Dir am besten von einem Erwachsenen helfen. Die Öffnung muss natürlich verschließbar sein, damit Dein Geld nicht herausfällt. Zum Verschließen schneidest Du einfach ein Stück Pappe zurecht, das etwas größer als die Öffnung ist. Bemale die Pappe in derselben Farbe wie Dein Tier und klebe sie mit Tesafilm wie ein Pflaster über die Öffnung.



Du brauchst:
- alte Eierkartons oder Zeitungen
- Tapetenkleister
- Wasser
- ein Pfund Mehl
- zwei Eimer
- Folie, Zeitung oder eine andere Unterlage
- einen Luftballon
- Farben zum Bemalen
- eventuell Knöpfe oder Pfeifenreiniger zum Bekleben
- ein kleines Stück Pappe
- Tesafilm