Bei Bestellung vor dem 21.12 garantieren wir die Auslieferung bis zum 24.12.

Basteln: Setzkasten für Natur- und Urlaubsschätze

Eine Schatzkiste der besonderen Art

Auf ihren Ausflügen und Picknicks haben Conni und Billi schon die eine oder andere besonders schöne Vogelfeder und auch ein paar bunt gesprenkelte Eierschalen gefunden. Und im Urlaub am Meer liebt Conni es, nach Muscheln, schönen Steinen und Strandgut zu suchen. Damit diese Schätze weder in der Schublade verstauben noch auf dem Schreibtisch verkramt werden, basteln die beiden sich Setzkästen. Das geht relativ schnell, und man braucht nur einen Kartondeckel, Pappe, eine gute Schere und Klebstoff – und natürlich die Fundstücke. Schenk Deinen Schätzen doch auch einmal einen besonderen Platz, dann kannst Du Dich nämlich viel öfter über ihren Anblick freuen. Und das gilt nicht nur für Fundstücke aus der Natur und Urlaubssouvenirs, sondern auch für Mitbringsel von Klassenfahrten und Co.

Du brauchst:

  • einen passend großen und festen Kartondeckel
  • feste Pappe, die mindestens so lang ist wie der längste Teil des Kartondeckels
  • eine richtig gute Schere
  • Klebstoff
  • Fundstücke, Andenken oder Mitbringsel zum Ankleben
  • eventuell Farbe, um den Karton und die Pappe anzumalen

Wenn Du einen farbigen Setzkasten haben möchtest, malst Du den Kartondeckel und die Pappe in den Farben und Mustern Deiner Wahl an und lässt alles gut trocknen. Dann drehst Du den Kartondeckel so, dass die Innenseite nach oben zeigt. Die Pappe brauchst Du, um die Trennwände für den Kasten auszuschneiden. Überleg Dir, wie viele und wie große Fächer Du brauchst. Schneide Pappstreifen in der richtigen Länge und Höhe aus, um den Kasten mit ihnen zu unterteilen. Wichtig ist, dass sie richtig fest in den Karton gesteckt werden können, damit sie halten. Nachdem Du alle Streifen ausgeschnitten hast, schneidest Du die einzelnen Streifen jeweils an den Stellen ein, aber nicht ganz durch, an denen sie in andere Streifen gesteckt werden müssen, um die einzelnen Fächer Deines Setzkastens zu bilden. Wahrscheinlich klappt das nicht mit allen Streifen gleich beim ersten Mal. Dann schneidest Du Dir einfach einen neuen Streifen zurecht. Stecke die Pappstreifen so ineinander, dass sie Fächer in der Größe bilden, die Du willst und brauchst. Zuletzt klebst Du Deine Schätze in die einzelnen Fächer und lässt sie trocknen, damit sie nicht verrutschen. 
Den fertigen Setzkasten kannst Du entweder aufstellen oder anhängen. Wenn Du ihn anhängen möchtest, musst Du noch einen Aufhänger hinten an den Karton kleben. Das machst Du am besten, bevor Du die Streifen in den Karton steckst.


 

Willkommen bei Conni! Wir verwenden Cookies, um die Inhalte unserer Webseite sinnvoller zu gestalten, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.