Bei Bestellung vor dem 21.12 garantieren wir die Auslieferung bis zum 24.12.

Echte Winterblüten

Barbarazweige



In der Schule erzählt Frau Reisig ihrer Klasse von einem alten Dezemberbrauch, den Barbarazweigen. Barbarazweige sind Zweige von Obstbäumen und werden am 4. Dezember, dem Gedenktag der heiligen Barbara, geschnitten und in einer Vase in der Wohnung aufgestellt. Bis zum Heiligabend blühen die Zweige und bringen so im kalten, dunklen Winter Schmuck und Helligkeit in die Wohnung. Die heilige Barbara soll auf dem Weg ins Gefängnis mit ihrer Kleidung an einem Zweig hängengeblieben sein. Sie stellte den abgebrochenen Zweig in ein Wassergefäß und er blühte genau am Tag ihrer Verurteilung.

Conni, Anna und Billi finden den Brauch sehr schön, wenn auch etwas traurig. Aber sie wollen unbedingt auch am 4. Dezember Barbarazweige schneiden. Frau Sandulescu tut das jedes Jahr und lädt sie ein, zusammen mit ihr Zweige von ihrem Kirschbaum zu schneiden. Jede der drei Freundinnen schneidet für jedes Familienmitglied einen Zweig ab – und dann jeweils noch einen für die heilige Barbara.

Willkommen bei Conni! Wir verwenden Cookies, um die Inhalte unserer Webseite sinnvoller zu gestalten, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.