Wissen: Karnevalsumzug

Bunt wie Paradiesvögel


Beim Karnevalsumzug, Karnevalszug, Faschingsumzug oder Fastnachtsumzug ziehen verschiedene verkleidete und maskierte Gestalten durch die Stadt. Diese Umzüge sind in vielen Städten einer der Höhepunkte des Straßenkarnevals. Und sie laufen ganz unterschiedlich ab: mal tanzen die Kostümierten, mal machen sie mit Rasseln und Pfeifen Lärm oder sie rufen sich die Karnevalsrufe zu, die sogenannten Narrengrüße, mit denen sich die Narren und Jecken, wie die Kostümierten auch heißen, begrüßen. Diese Rufe sind je nach Ort verschieden, zu den beiden bekanntesten gehören Helau und Alaaf. 

Die bekanntesten Karnevalsumzüge sind die Rosenmontagsumzüge in Köln, Mainz, Eschweil und Düsseldorf. Karnevalsumzüge finden je nach Stadt am Karnevalssamstag, -sonntag, Rosenmontag oder Faschingsdienstag statt. In vielen Städten gibt es zusätzlich zum großen Umzug auch noch Kinder- oder Stadtteilumzüge.

Aber nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz feiern die Menschen ihren Karneval mit Umzügen, sondern in vielen Ländern der Welt. Zu den berühmtesten Umzügen der Welt gehören die Parade der Sambaschulen beim Karneval in Rio de Janeiro und der Mardi Gras (fetter Dienstag) in New Orleans.