Basteln: Billis Freundschaftsketten

Ein toller Freundschaftsbeweis!


Am ersten Schultag nach den Sommerferien überrascht Billi Conni und Anna mit einem ganz besonderen Geschenk. Sie hat in den Ferien mit ihrer Mutter drei Freundschaftsketten gebastelt. Conni und Anna sind begeistert und legen sie sich sofort um den Hals.

Lege die zwei Filzstücke übereinander und male mit Bleistift eine große Blüte oder ein Herz darauf. Schneide das Herz oder die Blume aus - und zwar durch beide Stoffe hindurch- und lege die beiden ausgeschnittenen Filzstücke aufeinander.

Stecke die beiden Stücke mit Stecknadeln fest und nähe sie an der Kante entlang zusammen. Dabei lässt Du Dir am Anfang am besten von einem Erwachsenen helfen. Es ist zwar nicht besonders schwer, man braucht aber etwas Übung. Am Ende lässt Du ein kleines Stück offen, in das Du die Watte füllst. Danach kannst Du die Stücke ganz zusammennähen.

Nähe einige Perlen auf die Blume oder das Herz. Bitte Deine Mutter oder Deinen Vater, mit dem Faden nun einen Aufhänger an das Herz oder die Blume zu nähen. Er muss so groß sein, dass eine Lederschnur oder eine Kordel als Kette hindurch passen. Fädle die Kette durch den Aufhänger, ziehe recht und links von dem Aufhänger einige Perlen auf die Kette und verknote ihre Enden in der gewünschten Länge.
 
Du brauchst:

  • roten und orangen Filz
  • eine Schere
  • Nadel und Faden (der Faden sollte farblich zum Filz passen
  •  Watte
  • Stecknadeln
  • verschieden große Perlen
  • eine lange Lederschnur oder Kordel