Öffnet eine externe Seite Link zur Startseite
Direkt zum Hauptseiteninhalt Direkt zur Unternavigation Direkt zur Übersicht der Hauptinhalte Direkt zur Fusszeile

Wir feiern die Freundschaft

Jedes Jahr am 30. Juli feiern die Menschen den „Tag der Freundschaft“. Aber was ist eigentlich das Beste an guten Freunden? Forschende haben sich mal umgehört. An einer großen Umfrage haben sich Kinder auf der ganzen Welt beteiligt. Und in allen Ländern sind sich die Mädchen und Jungen einig: mit Freunden ist alles leichter! Denn mit ihnen kann man nicht nur viel Spaß haben. Echte Freundinnen und Freunde helfen sich gegenseitig. So wie Conni, Anna und Paul. 

Dein Freundeskreis

Es gehört dazu, dass wir unterschiedlich eng mit anderen befreundet sind. Das kennst du bestimmt auch. Vielleicht hast du lockere Freundschaften mit Kindern aus der Schule oder dem Sportverein. Aber eben auch beste Freunde oder Freundinnen. Du erzählst ihnen Sachen, die dir wichtig sind. Sie trösten dich, wenn du traurig bist. Und kennen dich so gut, dass sie ohne Worte merken, wie es dir geht. Und alles natürlich auch umgekehrt. So enge Freundschaften können Jahre halten. Manchmal sogar ein Leben lang. Frag doch mal in deine Eltern oder Großeltern, ob sie noch Freunde aus ihrer Schulzeit haben. 

Conni und Paul spielen Fußball

Jungs und Mädchen

Häufig sind Mädchen eng mit Mädchen befreundet. Und Jungs mit Jungs. Aber auch Jungs und Mädchen können eine beste Freundschaft führen. Conni und Paul sind auch beste Freund*innen. Sie springen zusammen auf dem Trampolin oder lösen Detektivfälle. Conni freut sich immer, Pauls Meinung zu hören. Mädchen und Jungs sind in einigen Dingen verschieden. Manchmal haben sie deshalb einen jeweils anderen Blick auf die Dinge. Conni findet das spannend. Außerdem haben die beiden jede Menge Spaß, wenn sie sich treffen. Ganz ohne Verliebtsein. 

Streiten gehört zur Freundschaft

Auch wenn man befreundet ist, kann man manchmal unterschiedlicher Meinung sein. Manchmal machen deine Freunde und Freundinnen Sachen, die du selbst ziemlich blöd findest. Oder sie sagen etwas, das dich sauer oder traurig macht. Dann ist es wichtig, dass ihr darüber redet. Wenn du richtig wütend bist, ist es gut zu warten, bis du dich beruhigt hast. Denn sonst kann es passieren, dass du selbst Dinge sagst, die dir hinterher leidtun. Mit guten Freunden kann man offen streiten und sich hinterher wieder vertragen. 

Conni spricht mit ihren Freundinnen
Conni Erzählbände 40: Conni und die Jungs in geheimer Mission
Bücher

Conni Erzählbände 40: Conni und die Jungs in geheimer Mission

Lesespaß mit Conni: Conni und das Abenteuer auf dem Bauernhof
Bücher

Lesespaß mit Conni: Conni und das Abenteuer auf dem Bauernhof

Conni Erzählbände 33: Conni und die Reise ans Meer
Bücher

Conni Erzählbände 33: Conni und die Reise ans Meer