Basteln: Freundschaftsanhänger

Nur für die allerbesten Freunde!

Was passt besser zu einem verregneten Wochenende als ein Bastelnachmittag? Und Conni weiß auch schon genau, was sie machen will: Freundschaftsanhänger aus Fimo. Die sehen bunt und lustig aus. Vor allem aber sind sie ein tolles Freundschaftssymbol und ein super Geschenk, das man immer mit sich tragen kann. Überrasch' Deine besten Freunde doch auch mal damit!

Zuerst rollst Du auf dem Zeitungspapier mit dem Nudelholz ein Stück Fimo in der Größe und Farbe aus, wie Du es Dir für Deine Anhänger wünschst. Schneide mit dem Messer Deine Wunschform aus, zum Beispiel ein Herz, einen Kreis oder eine Blume.

Rolle weitere und andersfarbige Fimostücke auf der Zeitung aus und schneide mit dem Messer die Anfangsbuchstaben von Deinem Namen und denen Deiner Freunde aus. Setze die Buchstaben auf die Anhänger und drücke sie gut fest. Bohre mit dem Messer ein Loch in die Anhänger, das groß genug ist, um ein Band hindurchzuziehen.

Lies Dir die Anleitung zum Brennen der Fimomasse gut durch und brenne Deine Anhänger auf dem Backpapier im Backofen genauso, wie es in der Anleitung steht. Dabei lässt du Dir am besten von einem Erwachsenen helfen. Nach dem Abkühlen kannst Du die Anhänger entweder auf ein Band ziehen oder einfach so einpacken und Deinen Freunden schenken.
Und noch ein Extratipp: Du kannst auch nur einen Anhänger machen und ihn mit dem Messer in der Mitte halbieren, sodass auf jeder Hälfte nur ein Anfangsbuchstabe steht. Dann kannst Du die Hälfte mit dem Anfangsbuchstaben Deiner besten Freundin als Kette tragen und sie den Teil mit Deinem. Die Ketten sind auch ein super Weihnachtsgeschenk!

Du brauchst:

  •  Fimo in verschiedenen Farben (gibt es im Bastelladen)
  • ein Nudelholz
  • ein Messer
  • Backpapier
  • Zeitungspapier als Unterlage