Rezepte: Anti-Eifersuchtkuchen

Nie-wieder-Eifersucht-Kuchen mit Schoko, Apfel, Nuss und Streuseln

 

Als Conni diesen Kuchen für Phillip mit Billi und Anna backt, ahnt sie natürlich nicht, dass er ganz schnell auf vielen verschiedenen Tellern landen wird, nur nicht auf Phillips. Wie gut, dass sie genug Zutaten haben, um gleich noch einen Kuchen zu backen – und dieses Mal bekommt er ihn wirklich. Und garantiert passt dieser Kuchen auch gut, um sich für einen anderen Fehler zu entschuldigen.

Für den Nie-wieder-Eifersucht-Kuchen brauchst Du:

  • 350 Gramm Mehl
  • 250 Gramm Zucker
  • 180 Gramm Butter
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Päckchen Schoko-Puddingspulver
  • 100 Gramm grob gemahlene Walnüsse
  • 5 große Äpfel (zum Beispiel Boskop)
  • 200 Gramm Schmand oder Crème fraiche

Und so geht's:
Knete aus 100 Gramm Butter, 200 Gramm Mehl, einem Ei, 70 Gramm Zucker und dem Backpulver einen Mürbeteig und stell ihn für eine Stunde in den Kühlschrank.
Aus dem restlichen Mehl, 70 Gramm Zucker und 80 Gramm Butter machst Du Streusel und stellst sie ebenfalls kalt.
Schäle und entkerne die Äpfel und rasple sie grob. Das lässt du Dir beim ersten Mal am besten von Deinen Eltern zeigen.
Rühre aus dem Schmand, den restlichen 3 Eiern, dem Puddingpulver, 100 Gramm Zucker, dem Vanillezucker und den Walnüssen einen Guss.
Roll den gekühlten Mürbeteig aus, leg den Boden einer gefetteten Springform (mit 26 Zentimeter Durchmesser) damit aus und ziehe dabei einen circa 2 Zentimeter hohen Rand hoch.
Verteile die geraspelten Äpfel auf dem Teig und gib den dickflüssigen Guss möglichst gleichmäßig darüber.
Krümel die Streusel locker über den Kuchen.
Backe den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad etwa 55 bis 60 Minuten.

Schwierigkeitsgrad: simpel
Geschmacksfaktor: oberlecker