Rezepte: Käsekuchen

Duftig und luftig – ein wahrer Käsekuchentraum

Fast jede Familie hat ihr eigenes Käsekuchenrezept – und jedes schmeckt ein bisschen anders. Nachdem Conni und ihre Freunde drei verschiedene ausprobiert haben, sind sie sich einig: Der Käsekuchen aus Dinas Familie ist der beste von allen. Hoffentlich schmeckt er Dir auch.

Für Dinas Käsekuchen brauchst Du:

  • 250 Gramm flüssige Butter
  • 5 Eier, getrennt in Eiweiß und Eigelb
  •  1250 Gramm Magerquark
  • 300 Gramm Zucker
  • 2 Tüten Vanillepuddingpulver


Beim Trennen der Eier lässt Du Dir am besten beim ersten Mal von Deinen Eltern helfen. Es ist nicht besonders schwer, aber man muss eben wissen, wie es funktioniert. Wenn du einmal den Bogen raus hast, macht es richtig Spaß. Und es ist wichtig, dass wirklich kein bisschen Eigelb im Eiweiß ist, wenn Du für ein Rezept Eischnee schlagen musst. Außerdem muss die Schüssel, in der Du den Eischnee schlägst, völlig fettfrei, also ganz sauber sein (genau wie die Rührstäbe vom Mixer). Sonst wird er nichts.
Schlage mit dem Mixer in einer Schüssel aus dem Eiweiß Eischnee.
In einer anderen, großen Schüssel verrührst Du zuerst das Eigelb mit dem Zucker. Gib den Quark und das Puddingpulver zur Ei-Zucker-Masse und verrühre wieder alles. Rühre die flüssige, aber nicht zu heiße Butter in die große Schüssel.
Zuletzt hebst Du den Eischnee unter die Quark-Ei-Masse. Das machst Du nicht mit dem Mixer, sondern mit einem Teigspatel und möglichst vorsichtig, damit es schön luftig wird. Auch das Unterheben lässt Du Dir beim ersten Mal am besten von Deiner Mutter oder Deinem Vater zeigen.
Fülle den Kuchen in eine große, gefettete Springform und backe ihn bei 200 Grad 45-60 Minuten. Lass ihn etwas abkühlen und dann auf zur großen Käsekuchenschlacht!

 

Willkommen bei Conni! Wir verwenden Cookies, um die Inhalte unserer Webseite sinnvoller zu gestalten, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.