Rezepte: Knusperpferdchen

Pferdchen ganz frisch aus dem Ofen

Ebenso ein Pferdeplätzchenfan wie Conni und Anna zu werden, ist ganz einfach. Dafür musst Du nur ein einziges Mal dieses Rezept ausprobieren.

Du brauchst:

  • 370 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Kakao
  •  250 Gramm Butter (kalt)
  • 120 Gramm Zucker
  • 1 Eigelb
  • nach Wunsch 1 Teelöffel gemahlenen Zimt oder eine Messerspitze gemahlene Nelken und etwas geriebene Muskatnuss
  • eine ausgeschnittene Pferdeschablone aus fester Pappe
  • 200 Gramm Puderzucker
  • 4 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Pferdchen-Schablone aus Pappe 

 

Vermische den Kakao mit dem Mehl. Gib die Butter in Flöckchen darüber und Zucker, Eigelb und gegebenenfalls auch den Zimt oder das Nelkenpulver und die geriebene Muskatnuss dazu (mit diesen Gewürzen bekommt Dein Pferd ganz schnell ein wenig Lebkuchengeschmack). Verrühre alles mit den Knethaken des Handrührgeräts und knete den Teig anschließend mit den Händen zu einer glatten Kugel.


Stell den Teig für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.
Heize den Backofen auf 200 Grad vor.
Roll den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 Millimeter dick aus. Leg die Schablone auf den Teig und schneide mit einem Messer an ihren Rändern entlang, bis du ein Pferdchen ausgeschnitten hast. Hebe das Pferdchen vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Schneide weitere Knusperpferde aus, bis das Blech voll beziehungsweise der Teig alle ist.
Backe die Pferdchen im Ofen etwas 12 Minuten lang.
Lass sie abkühlen und rühre währenddessen aus dem Puderzucker und dem Zitronensaft einen dickflüssigen Zuckerguss an. Damit kannst Du Deinen Pferdchen Augen, Nüstern, Hufe, eine Mähne und einen Schweif malen.