Rezepte: Ofenkartoffeln

Einfach nur knusprig und kräuterig!

Wenn Conni die Ofenkartoffeln macht, zieht schon lange, bevor sie fertig sind, ein köstlicher Duft durchs Haus und lockt den Rest der Familie an. Zu den Ofenkartoffeln passt Connis Kresskräuterquark übrigens perfekt.

 

Du brauchst:
1 Kilogramm Kartoffeln
eine Handvoll frische Kräuter, beispielsweise Rosmarin, Thymian, Majoran und Petersilie etwas Olivenöl Salz und Pfeffer
Wasche die Kartoffeln sehr gründlich und schneide sie gleichmäßig in Achtel. Dabei lässt Du Dir am besten von einem Erwachsenen helfen. Auch die frischen Kräuter wäscht Du, trocknest sie mit einem Geschirrtuch etwas ab und zupfst die Blätter von den Stielen. Große Petersilieblätter zerzupfst Du noch etwas.
Heize den Backofen auf 200 Grad vor.

Öle ein Backblech leicht ein und lege die Kartoffelachtel darauf. Bepinsel sie ganz leicht mit Olivenöl (sie dürfen nicht vor Öl triefen) und salze und pfeffere sie. Zuletzt streust Du die Kräuter über die Kartoffeln und schiebst das Blech in den Ofen.
Nach einer halben Stunde stichst Du einmal mit einem spitzen Messer in ein besonders dickes Kartoffelachtel und prüfst, ob es schon weich sind. Lass Dir dabei unbedingt von einem Erwachsenen helfen, damit Du Dich weder verbrennst noch schneidest.
Wenn die Kartoffeln von innen weich und von außen schön braun und knusprig sind, können sie aus dem Ofen. Wenn sie noch zu hart sind, müssen sie noch eine Weile backen

Willkommen bei Conni! Wir verwenden Cookies, um die Inhalte unserer Webseite sinnvoller zu gestalten, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.