Rezepte: Gefüllte Eier

Ein Teller Buntes

Zu Ostern gehören für Conni in jedem Fall auch hart gekochte Eier. Und erst recht, seit sie weiß, wie sie aus einfachen, hart gekochten Eiern etwas richtig Leckeres zaubern kann. Ihre gefüllten Eier schmecken übrigens nicht nur Ostern toll, sondern peppen auch ein ganz normales Abendbrot super auf.

Du brauchst:

  • 6 Eier, möglichst von glücklichen Hühnern
  • 6 Esslöffel Mayonnaise oder Remoulade
  • Salz, Pfeffer
  • nach Bedarf Kresse, andere Kräuter und/oder Würfel von gekochtem Schinken

Eier kochen:
Pike mit einem Eierpiker oder einer Nadel in jedes Ei ein kleines Loch, und zwar an dem runden, stumpfen Ende der Eier. Dabei lässt Du Dir die ersten Male am besten von einem Erwachsenen helfen. Denn zum einen zerbrechen Eier leicht, wenn man sie an den falschen Stellen zu sehr drückt, und zum anderen ist es gar nicht so einfach, Eier anzupiken.
Fülle Wasser in einen kleinen Kochtopf. In dem Topf muss so viel Wasser sein, dass später alle Eier bedeckt sind, wenn Du sie in den Topf gibst. Stelle den Topf mit seinem Deckel auf den Herd, schalte eine hohe Temperatur ein und warte, bis das Wasser kocht.
Sobald das Wasser kocht, gibst Du vorsichtig die Eier in den Topf. Das kannst Du entweder mit einem Esslöffel oder mit einer Schaumkelle tun. Die Schaumkelle hat den Vorteil, dass Du mit ihr gleich mehrere Eier auf einmal in den Topf legen kannst. Bei einem Esslöffel musst Du jedes Ei einzeln in den Topf legen. Wichtig ist, dass Du die Eier nicht von oben in den Topf plumpsen lässt, dann gehen sie nämlich kaputt. Besser ist es, den Löffel oder die Kelle bis auf den Topfboden zu führen und die Eier dann vorsichtig abrollen zu lassen.
Wenn alle Eier im Topf sind, lässt Du sie weiterhin bei hoher Temperatur zehn bis zwölf Minuten kochen. Dann sind sie hart.
Nach dem Kochen musst Du die Eier abschrecken. Das ist wichtig, damit sie nicht weitergaren und damit Du sie gut pellen kannst. Zum Abschrecken benutzt Du am besten die Schaumkelle. Mit ihr nimmst Du die Eier aus dem Topf und hältst sie einen Moment unter kaltes Wasser.


Eier füllen:
Lass die Eier einen kleinen Moment abkühlen. Pelle sie und schneide sie einmal längs in der Mitte durch. Entferne mit einem Teelöffel vorsichtig das Eigelb aus den Eihälften und gib es in eine Schüssel. Dabei musst Du aufpassen, dass Du die Eihälften nicht kaputt machst.
Gib die Mayonnaise oder Remoulade, etwas Salz und Pfeffer und wenn Du magst auch Kresse und Schinkenwürfel zu dem Eigelb in die Schüssel und verrühre alles. Fülle die Masse mit zwei Teelöffeln vorsichtig in die Eierhälften.

Tipp:
Besonders schön sehen die Eier aus, wenn Du sie mit Kresseblättchen oder Schnittlauchröllchen garnierst und auch den Teller schön dekorierst.