Rezepte: Köstliche Schneetaler

Wenn die kalte Jahreszeit naht und es auch nicht mehr so lange dauert, bis der erste echte Schnee fällt, dann ist auch in der Küche endlich die Zeit gekommen, um köstliche Schneetaler zu backen. Dass dieses tolle Weihnachtsgebäck gar nicht so schwer ist, wie es für das Erste vielleicht klingt, zeigen Dir heute Conni und Jakob.

PS. Diese Plätzchen sind zu Weihnachten, als Geschenk verpackt, mindestens so eine tolle Freude, wie die knusprigen Mandelsplitter.

Für circa 35 Taler brauchst Du:

  • 210 g gehackte Haselnüsse
  • 140 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 70 g geriebene Zartbitterschokolade
  • 70 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Für den Zuckerguss:

  • 100 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1-2 Teelöffel Zitronensaft

Knete aus allen Zutaten für den Teig einen glatten Teig und forme Rollen daraus. Sie sollten ungefähr 4 cm Durchmesser haben. Lass Dir beim Abschätzen der richtigen Größe der Rollen von einem Erwachsenen helfen. Stell die Rollen abgedeckt für eine Stunde in den Kühlschrank.
Heize den Backofen auf 180 Grad vor. Bitte auch dabei einen Erwachsenen um Hilfe, denn an einem heißen Backofen kann man sich ziemlich verbrennen.
Schneide die Teigrollen in ungefähr einen halben Zentimeter dicke Schreiben und leg sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
Nun müssen die Taler auf der mittleren Schiene circa 10 Minuten backen.
Nimm sie heraus und lass sie abkühlen. In der Zeit kannst Du alle Zutaten für den Zuckerguss verrühren.
Bepinsel die Taler mit dem Zuckerguss und lass sie im warmen, aber nicht mehr heißen Ofen trocknen.